Und wieder ist es passiert.
Ich nehme mir fest vor, weniger zu trinken. Und dann schaffe ich es trotzdem nicht. Ich sehe jetzt ein, dass ich mir helfen lassen muss, um endlich etwas zu verändern!

 


 

Sind Sie zum Alkoholentzug entschlossen?
 

Wollen Sie während dem Entzug in Ihrem persönlichen Umfeld bleiben und falls möglich, weiter Ihrer Arbeit nachgehen?
 

Sind Sie mit einem vorgängigen medizinischen Check bei Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt einverstanden?
 

 


Feedbacks Teilnehmende

"Es ist nach wie vor so, dass ich sehr dankbar für den Ambulanten Entzug bin. Ich war wirklich wieder voll im Konsum drin. Es wurde zu einer grossen Last und ich verlor die Kontrolle. Darum habe ich nicht gedacht, dass der Ausstieg so gut funktioniert.
Und ich bin überzeugt, dass die tägliche und gute Betreuung durch dich der Schlüssel zum Erfolg war. Natürlich war ich auch motiviert, wieder abstinent zu sein, aber alleine hätte ich es nicht geschafft. Ich danke dir nochmals dafür!"

"Die täglichen Termine und die Überprüfung meiner körperlichen sowie psychischen Befindlichkeit haben mir Sicherheit gegeben."
 

"Der AAE hat mir geholfen vom Alkohol weg zu kommen."

"Ich fühlte mich hier sicher, wohl und bestärkt darin so weiter zu machen, durch die unterstützende Gespräche mit der Beraterin."

"Ich war angenehm überrascht über den Verlauf vom AAE – es war ein vertrauensvolles Gesprächsklima und die Gespräche waren für mich sehr hilfreich."

"Ich würde den AAE auf jeden Fall weiter empfehlen – unkompliziert, günstige Alternative zum stationären Entzug, kann gut mit der Arbeit verbunden werden."
 


Ist Ihr Interesse geweckt?

Nicht bei jedem Alkoholproblem ist ein stationärer Aufenthalt angezeigt, um einen körperlichen Entzug durchzuführen. Manchmal genügen bereits persönliche Abstinenzvorkehrungen oder ein ambulanter Entzug, begleitet durch eine Suchtfachperson sowie durch Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

Wenn Sie sich zu einem ambulanten Alkoholentzug entschliessen, bieten wir Ihnen eine kompetente Begleitung und einen geordneten Ablauf. Dies gibt Ihnen Sicherheit und die Erfolgsaussichten werden erhöht.

Auf ambulanter Basis bietet Ihnen die zuständige Suchtfachstelle in Zusammenarbeit mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt ein Entzugsprogramm während einer Woche von Montag bis Freitag an. In dieser Woche werden Sie professionell begleitet und unterstützt, so dass Sie nach fünf Tagen die akute Phase des Alkoholentzugs überstanden haben
 

Sind Sie interessiert? Melden Sie sich direkt bei einer Suchtfachstelle telefonisch oder per E-Mail. Wir erklären Ihnen gerne, wie der ambulante Alkoholentzug in der Praxis abläuft.

Vor dem Entzugs-Start findet ein erstes persönliches Abklärungsgespräch mit einer Suchtfachperson statt.
Anschliessend untersucht Sie Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt, damit wir wissen, ob ein ambulanter Alkoholentzug aus medizinischer Sicht in Frage kommt.

Kontakte   Suchtfachstellen

 


Wer kann teilnehmen?

Der ambulante Alkoholentzug ist ein Angebot für Personen aus dem Kanton St. Gallen.

Für Personen aus anderen Kantonen auf Anfrage.
 

Was kostet der Entzug?

Für Personen aus dem Kanton St. Gallen ist der ambulante Alkoholentzung kostenlos.

Kosten für Personen aus anderen Kantonen auf Anfrage.
 

Anmeldung und Infos

Kontakte   Suchtfachstellen

Medienmitteilung   Tagblatt, 04.11.2021

Radio   SRF "Rendez-vous", 04.11.2021

Facebook   Ambulanter Alkoholentzug
 


Ambulanter Alkoholenzug im Kanton St. Gallen   I   IMPRESSUM